Hier entsteht die Seite Mein Leben. Sporadisch schreibe ich hier so meine täglichen Freuden hinein um sie mit Gleichgesinnten zu teilen 


 

01.06.2010 Mein 63ter Geburtstag! 

08.00 Der Wecker schellte, wollte auf ihn drauf hauen damit er ausgeht, habe aus Versehen den Kaktus getroffen.
08.15 Aufgestanden, mit dem Kopf zuerst! Festgestellt, dass ich heute Geburtstag hatte - *freu*

08.30 Heute erste Mal im Sitzen gepinkelt, fürchterlich zwischen Sitz und Keramik geklemmt!

08.45 Beim Rumhüpfen am Handtuchhaken den Ellenbogen aufgeschlitzt, mit Klopapier (nicht ganz eine halbe Rolle) Blutfluss gestillt.

09.15 Heute lief alles gut beim Duschen, Temperatur stimmte nur Haarshampoo mit Bodymilk verwechselt.

10.00 Habe das Klopapier aus dem Duschwannensieb rausgepult und (Geburtstagsglück) nicht im überschwemmten Bad ausgerutscht.

10.30 Beim Badwischen den Hinterkopf am Abflussrohr vom Waschbecken angedellt. Bewusstlos.

11.20 Der Eisbeutel rutschte mir vom Kopf den Rücken runter und bleibt in Höhe des drittletzten Rückenwirbels hängen und bei dem Schock mit der Rasierklinge linken Nasenflügel leicht touchiert.

11.55 Endlich Frühstück: Toaster funktionierte nicht, musste Toast mit Gabel retten. Stromschlag. Bewusstlos.

12.30 Für Durchzug in der Küche gesorgt, Wind zerschlägt Scheibe aber der Qualm und der Gestank ist raus. Auf Frühstück verzichtet, hatte auch vergessen Kaffeemehl in die Maschine zu tun, ohne schmeckt es nicht.

12.45 Tatsächlich Geburtstagsglück! Keine Probleme auf dem Arbeitsweg, Chef hat meine fünfstündige Verspätung nicht bemerkt.

13.00 Mittagspause. Heute gab es Fisch mit Gräten, säuerlichem Kartoffelsalat, ein schlappes Blatt Salat, das traurig über den Tellerrand hing. Habe keine Zitrone mehr gefunden. Hmm, war aber lecker!

16.30 Im Krankenhaus mit einem kratzendem Gefühl im Hals und von Aftern aufgewacht. Schwester sagte: Wiederbelebung, Hals von Gräte befreit, Wiederbelebung, Magen ausgepumpt, Wiederbelebung, Darmspülung.

17.15 Ich darf nach Hause. Beim Bäcker einen Geburtstagskuchen für mich geholt. Blöder Radfahrer fuhr mich über den Haufen und flüchtete. Beim Aufrappeln auf der matschigen Torte ausgeruscht. Glück gehabt! Konnte mich am Stacheldraht festklammern.Hose zerrissen, Knie aufgeschlagen, Ellenbogen und Nasenflügel bluteten wieder. Blut von den Händen am Hemd abgewischt. Hatte heute morgen Taschentuch vergessen.

18.35 Notaufnahme. Man hatte schon auf mich gewartet. Alle verletzten Körperteile wurden fachmännisch vom Hausmeister versorgt. War kein Arzt mehr zur Verfügung. Die haben hier aber auch zu tun!

23.45 Endlich zu Hause. Fühlte mich, obwohl ich auf der Arbeit eigentlich kaum was zu tun hatte, ziemlich zerschlagen und legte mich gleich ins Bett. Dankte Gott, dass ich den Tag so gut rum gekriegt hatte. Herzlich Glückwunsch zum Geburtstag!


P.S.: Ach ja, morgen unbedingt neuen Kaktus kaufen und Taschentuch einstecken!


 

Schön das wir uns hier getroffen haben :)

Nach oben